Der Berg ruft

Wandern und Klettern

derbergruft.jpg

«Gefährlichster Pfad der Welt»

Kletter- und Wandergebiet El Chorro

Zehn Kilometer von Álora entfernt liegt das Kletter- und Wandergebiet El Chorro mit seiner Attraktion Caminito del Rey. Der Reiseführer Lonely Planet hat den schwindelerregenden Königspfad, der sich in über 100 Metern Höhe durch senkrechte Felsschluchten windet, zur Top-Sehenswürdigkeit 2015 ausgezeichnet. Der fast acht Kilometer lange Weg durch die Schlucht der Naturlandschaft Desfiladero de los Gaitanes galt einst als «gefährlichster Pfad der Welt». Heute ist er bestens ausgebaut und gesichert. Nach dem rund zweieinhalbstündigen Adrenalinschub führt ein Shuttle-Bus zum Ausgangspunkt zurück.

Image by Carlos Cantero

Natur pur

Wandern durch die Karstlandschaft Torcal Alto

Wer gerne wandert, ist in der Karstlandschaft Torcal Alto 16 km südlich von Antequera bestens aufgehoben. Das rund 1200 Meter hoch gelegene Plateau kann auf einer einstündigen Rundwanderung erkundet werden. Im wunderschönen Naturpark gibt es Tiere, Pflanzen und interessante geologische Formationen zu sehen.

Image by Alejandro Luengo

Den Tieren ganz nah

Spazieren im Öko-Reservat Ojén

Zehn Kilometer ausserhalb von Marbella befindet sich das Öko-Reservat Ojén. Das Naturschutzgebiet ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Auf einem Waldspaziergang können Rehkitze mit der Flasche gefüttert werden. Die Anlage ist weder ein Zoo noch eine typische Safari, sondern ein natürlicher Schutzraum für die Tierwelt mit Erhaltungsabsichten und Umweltbildung.

Image by Carl Flor

Bienvenidos! Nehmen Sie Ihre Auszeit. Das haben Sie sich mehr als verdient.

Bull.png